Durch eine aktive Teilnahme an den Schutzimpfungen können Sie selbst einen wichtigen Beitrag zur Verhütung von Krankheiten leisten. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für Impfungen, die von der Ständigen Impfkommission empfohlen werden. Danach werden u. a. die Kosten für folgende Impfungen finanziert:

  • Diphtherie
  • Tetanus
  • Hib
  • Hepatitis B
  • Humane Papilomaviren (HPV)
  • Keuchhusten
  • Kinderlähmung
  • Masern
  • Meningokokken
  • Mumps
  • Pneumokokken
  • Röteln
  • Tuberkulose
  • Varizellen

Die Krankenkassen können jedoch keine Impfungen bezahlen, die auf Grund von nicht berufsbedingten Auslandsreisen durchgeführt werden.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...